Jim Knopf und die Wilde 13 reissen die Zuschauer von den Rängen

Jim Knopf und die Wilde 13 - Li Si und Herrn Ärmel laden zum Tanz

Am Ende der fesselnden, fast drei stündigen Premiere gab es bei den Zuschauern kein Halten mehr. Sie überschütten die Schauspieler mit minutenlangem Applaus.

Aber fangen wir von vorne an: Hatte man geglaubt die Erfolge des Freilichtwandertheaters mit Ronja Räubertochter und Räuber Hotzenplotz wären nicht zu toppen, wusste man nach der Premiere des Michael Ende Klassikers "Jim Knopf und die Wilden 13", dass man sich getäuscht hat.

Trial - Hütewettbewerb in Eschweiler

Aber auch im nahen Umkreis vom Vorgebirge gibt es viel zu entdecken. In Eschweiler nahe Aachen fand am Wochenende dem 15./16. November 2014 ein spannender Hütewettbewerb der Klasse drei statt. Die Klasse drei ist die höchste Klasse bei den Hütewettbewerben. Darum wunderte es auch nicht, dass namhafte Starter, wie Viola Hebeler oder Anita Hermes dabei waren.

Für alle, die in der Hütewelt nicht Zuhause sind, eine kurze Beschreibung, wie so ein Wettbewerb abläuft:

Kraniche im Reisefieber

Formationsflug nach Süden - Kraniche auf der Reise


Es wird kalt.  Der Winter klopft schon an die Tür. In der ein oder anderen Ecke fällt sogar schon Schnee vom Himmel.

Was liegt da näher, als sich auf den Weg in wärmere Gefilde zu machen?

Ein reislustiges Völkchen, dass es alljährlich in den Süden zieht, sind die Kraniche. Je nach Wetterlage verlassen sie im September oder Oktober ihre Brutplätze im Norden. Von Russland, Schweden oder Finnland geht es in mehrere Etappen in den Süden Frankreichs oder nach Spanien. 

Frühling

An das Frühjahr 2014 werden sich noch viele erinnern. Nach einem nicht stattgefundenem Winter ging es gefühlt Mitte Februar bereits los.

Am 6. Februar viel mehr noch eine Gruppe von 50 Kranichen auf, die auf dem Weg in den warmen Süden waren. Weit scheinen sie nicht gekommen zu sein, denn knapp eine Woche später gings es wieder zurück in die andere Richtung.
Damit hatte der Winter verloren. In den nächsten Tagen zogen Hunderte von Kranichen zurück in ihre Sommerquartiere.

Rhabarberkuchen mit Baiser

Rhabarberkuchen mit Baisser

Wenn man sich nach einem harten Winter und all dem trockenen Gebäck auf den ersten saftigen und fruchtigen Kuchen freut, ist meistens Rhabarbar die erste Wahl. Denn der wird je nach Wetterlage bereits ab April geerntet.

Ein sinnvolle Verwendung für diese erfrischende, süßsaure "Frucht" ist der Rhabarberkuchen mit Baiser. Wer es nicht glaubt, hat es noch nicht versucht!

Der norwegische Kultregisseur Bent Hamer war für seinen neuen Film "1001 Grams" zu Gast im Vorgebirge

Bent Hamer - 1001 Grams - Filmdreh im Vorgebirge

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als das nächste Filmteam das Vorgebirge bevölkerte. Gerade erst hatten sich Peter Thorwarth und seine Filmcrew nach Amsterdam aufgemacht. Oberhalb von Roisdorf drehten sie "Nicht mein Tag", den neuen Kinofilm von Axel Stein und Moritz Bleibtreu. Da kamen schon die nächsten Schauspieler und Kameraleute.

Perfektes Timing: Karten ausverkauft und Räuber Hotzenplotz geht in die Sommerpause

Besser hätte es nicht kommen können. Pünktlich zum Abschluss der ersten Halbzeit sind auch alle Karten verkauft. Wenn der Räuber und sein Dorf zurück aus den Sommerferien kommen, spielen sie alle vier Vorstellungen vor ausverkauften Rängen.

Es gibt keine einzige Eintrittskarte mehr. Das ist Rekord!

Räuber Hotzenplotz ist fast restlos ausverkauft

Räuber Hotzenplotz in Alfter ist restlos ausverkauft!

Das gab es noch nie beim FreilichtWanderTheater! Es gibt schon nach der fünften Vorstellung fast keine Karten mehr! (Anmerkung der Redaktion: Alle Karten sind weg!!!)

Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren. Schade, für die die nicht schnell genug sind. Ein Glück für all die, die schon Karten in den Händen halten und sich auf eine wunderschöne Vorstellung freuen können.

Aber wen wundert es? Das FreilichtWanderTheater bezaubert sein Publikum. Nicht umsonst wird vor prall gefüllten Rängen gespielt.

Beifallsstürme bei der Premiere von Räuber Hotzenplotz in Alfter

Noch erfreut sich Großmutter am Klang der Kaffemühle ...

Um das Wichtigste mal vorweg zu nehmen: Wer das Stück noch nicht gesehen hat und noch keine Karten hat, soll gleich loslaufen und sich welche besorgen. Wenn sich herum spricht, wie wunderbar das FreilichtWanderTheater das Stück von Otfried Preußler zum Leben erweckt, wird es nicht mehr lange Karten geben! (Anmerkung der Redaktion: Die Karten sind alle ausverkauft!!)

Seiten